BUCHTIPP ||| Martin E. P. Seligman: „Der Glücks-Faktor (Warum Optimisten länger leben)“

Nicht nur in ihrem „Insider“-Magazin hat Vera F. Birkenbihl immer wieder auf Martin Seligman verwiesen, der sich seit vielen Jahren schon für intelligentes positives Denken, unter Würdigung der Tatsache, was negatives Denken im Gehirn eines Menschen anrichten kann, einsetzt. Dank Bücher wie „Pessimisten küsst man  nicht“ oder eben „Der Glücks-Faktor“ ist es möglich, Pobleme rechtzeitig zu erkennen und zu handeln, um sie zu vermeiden.

Vor allem „Der Glücks-Faktor“ aus dem Jahre 2002 ist ein Klassiker. Seligman zeigt uns darin, dass das Leben zu kurz ist, um unglücklich zu sein. Vor allem weil das uralte Bedürfnis, glücklich zu leben, im Grunde jeden einzelnen Menschen bewegt. Doch: ist Glück Veranlagung, Zufall? Nein! Jedes Individuum trägt den Keim zum Glück in sich. Diesen Schatz muss er nur ans Licht heben. Dieses Buch ist einerseits wunderbar leicht geschrieben, andererseits ein überaus praktischer und anschaulicher Ratgeber.

Der Autor begleitet seine Leserschaft darin mit zahlreichen Tests zur Selbstprüfung, um die eigenen Stärken zu erkennen und zu entwickeln. Und er ergänzt seine Erläuterungen mit vielen Beispielen aus seiner therapeutischen Praxis. So können beispielsweise Eltern mithilfe dieser Techniken bereits ihren Kindern im Babyalter ein positives Lebensgefühl vermitteln. Ein bereicherndes, wertvolles Buch, das echte Lebenshilfe bietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.