Rainer W. Sauer zum Thema „Wissens-Quiz“

Hinweis: Um das Nachfolgende optimal zu verstehen, müssen Sie DIESE VORGESCHICHTE lesen. Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, das klappt nur auf diese Weise perfekt. Lesen Sie erst den Artikel zum WIssen-Quiz und dann die Vorgeschichte, geht der ganze Spaß am Lernen ein wenig verloren. Sie gehen ja auch nicht nach Ägypten und besuchen die Sehenswürdigkeiten und interessieren sich dann erst für deren Historie, wenn Sie wieder von der Reise zurückgekehrt sind.


Ohne Zweifel besitzen wir bei unserem Schulabschluss eine gewisse Allgemeinbildung. Doch schon ein paar Jahre später haben wir eine ganze Menge an Wissen bereits wieder vergessen. Die in Zeitschriften und dem Fernsehen angebotenen Wissens-Quiz [… merke: Die Mehrzahl von Quiz sind laut Duden tatsächlich die Quiz …] sind deshalb so beliebt, weil man hierbei zeigen kann, was man noch so „drauf“ hat.

DER Klassiker im Deutschen Fernsehen war hierbei zwischen 1958 und 1969 „Hätten Sie’s gewußt?“, eine vom Bayerischen Rundfunk adaptierte Version des US-amerikanischen Formats „Twenty One“, mit Heinz Maegerlein als Moderator. Die Sendung lief zunächst im Abendprogramm, wurde 1961 jedoch auf einen Sendeplatz am Nachmittag verlegt, direkt nach der „Kinderstunde“.

Zwei KandidatInnen saßen jeweils in einer schalldichten Kabine und nur der Kopfhörer einer Person war angeschaltet. In jeder Runde wurde ein bestimmtes Wissensgebiet (z. B. Geografie) bzw. eine bestimmte Kategorie (z. B. „Was man weiß – was man wissen sollte“) abgefragt. Hatte einer der Mitspieler oder Mitspielerinnen dann 21 Punkte erreicht, war das Spiel zu Ende und er oder sie erhielt einen Sachpreis.

Kleine Quizfrage: Waren es nicht die Musiker von Hot Chocolate gewesen, die einst sangen „It started with a QUIZ, I never thought it would come to this …“? Jedenfalls habe ich das immer so verstanden 🙂 weshalb ich ein Wissen-Quiz in beinahe alle meine Vortragsprogramme und Live-Seminare aufgenommen habe. Ganz zu Anfang der Veranstaltung.

Bei mir heißt das Ganze „Hätten wir’s gewusst?“, wobei in Interaktion mit dem Publikum interessante Fakten vermittelt und Schwarmwissen abgefragt wird. Und natürlich erhält der / erhalten die Gewinner am Ende auch noch einen kleinen Preis. Lassen Sie sich also überraschen.